· 

Wie schwer ist hellblau? - Robert Mertens: Kreative Fotopraxis

Etliche Fotografen kennen das: Die Ausrüstung ist in Ordnung. Der Umgang mit der Technik klappt wie am Schnürchen. Nur: Die Motive sind immer irgendwie dieselben. Keine Abwechslung, aber auch keine Ideen für Neues. Es geht fotografisch nicht so recht vorwärts.
 
Robert Mertens nennt das 'Plateau-Effekt' und will dagegen Rezepte vermitteln: Raus aus eingefahrenen Denk- und Sehweisen, um der eigenen Fotografiererei neue Impulse zu geben. Er möchte dem Leser helfen, wieder kreativer zu sehen und zu fotografieren, nicht auf der Stelle zu treten, sondern sich fotografisch weiterzuentwickeln.
 

Ach ja, 'Wie schwer ist hellblau?'

Diese Frage ist typisch für das Buch. Es umfasst eine Fülle an kurzen Kapiteln, zum Teil mit herausfordernden Überschriften. Einige will ich hier exemplarisch nennen:
 
Extraterrestrische Lebensformen
Über das geheime Leben zufällig gefundener Objekte
Definitionen und Informationen
Vorüberlegungen zur fotografischen Aufgabe
Anstiftung zur Unschärfe
Wie scharf kann unscharf sein?
Einfach gut
Das reduzierte Bild: weglassen, beschneiden, andeuten
Ideen auf dem Kopf
Die Erlaubnis, ungewohnt zu sehen
 
Wie gesagt, das sind nur einige von vielen. Und das Buch ist voll mit Bildern, um die Aussagen zu verdeutlichen.

Mein Fazit

Das Buch ist gut lesbar und macht Lust auf Neues. Ma sollte sich aber Zeit nehmen und das eine oder andere auch ausprobieren.

Über den Autor

Robert Mertens ist Fotograf und Medien-Designer. Er leitet seit 2007 regelmäßig Workshops. Dabei ist auch die Idee für das Buch entstanden.
 
Mehr über Robert Mertens: querbelichtet.de

Bibliografische Informationen

Robert Mertens
Kreative Fotopraxis
Bewusst sehen, außergewöhnlich fotografieren
Verlag: Galileo Design, 39,90 EUR
ISBN: 978-3836216760